Finanzierung und Förderorganisation

Im Dezember 1991 wurde unter dem damaligen Obmann HR OMR Dr. Franz Todter zum Zweck der Errichtung und Betreibung eines selbständigen Ambulatoriums der gemeinnützige und unabhängige Trägerverein gegründet: Ambulatorium Sonnenschein - Diagnose- und Behandlungszentrum für behinderte Kinder und Jugendliche

Aus einer persönlichen Initiative heraus entwickelt, ist das Ambulatorium Sonnenschein heute einer der wichtigsten Partner im sozialpädiatrischen Netzwerk Niederösterreichs. Durch geeignete Therapien werden Säuglinge, Klein- und Schulkinder bis hin zu Jugendlichen individuell behandelt und gefördert. Ziel ist, Persönlichkeit und Fähigkeiten der PatientInnen so gut wie möglich zu entfalten. Ziel ist eine auf wissenschaftlichen Methoden beruhende ärztliche und therapeutische Behandlung der Kinder und Jugendlichen und Begleitung der Eltern / Familien.

Das Ambulatorium Sonnenschein wird vom Land Niederösterreich finanziert und hat Einzelverträge mit den wichtigsten Sozialversicherungsträgern. Alle Therapieangebote im Ambulatorium Sonnenschein werden nach ärztlicher Zuweisung durchgeführt. Für Versicherte der Gebietskrankenkassen sind die Therapien im Ambulatorium Sonnenschein kostenfrei.

NACH OBEN

Informationsblatt für PatientInnen des Ambulatorium Sonnenschein betreffend COVID 19

Sehr geehrte Familien,
wir halten unseren Betrieb aufrecht und bieten weiterhin unsere Leistungen an. Gleichzeitig muss unser aller Sicherheit durch entsprechende Maßnahmen gewährleistet sein:

  1. Es können nur gesunde Kinder die Therapie im Ambulatorium in Anspruch nehmen.
  2. Die Kinder können von einer gesunden Begleitperson ins Ambulatorium gebracht werden.
  3. Es wird gebeten exakt zu den Terminen zu erscheinen.
  4. Es gilt im gesamten Haus FFP2 Maskenpflicht für erwachsene Begleitpersonen (Kinder ab vollendetem 6. Lebensjahr)
  5. Die Hygienemaßnahmen sind strikt zu befolgen (Händewaschen vor Therapiebeginn, Abstand von mind. 1m zu haushaltsfremden Personen, Nies- und Husthygiene)
  6. Wenn möglich keine Nutzung des Wartebereichs (Ausweichen auf PKW oder im Freien).

Schließen