Bringt mich in Bewegung.
Bringt mich in Bewegung.

Physiotherapie

Bei der Physiotherapie geht es darum, Entwicklungsrückstande bei Kindern aufzuarbeiten, Kinder in ihrer Entwicklung und Bewegung zu fördern und ein positives Körpergefühl herzustellen. Je früher man damit beginnt, desto besser. Auch schon im Säuglingsalter.

Therapeutische Schwerpunkte

  • Frühtherapie im Säuglingsalter
  • Sensomotorische Förderung bei Kindern mit Entwicklungsverzögerungen
  • Neurophysiologische Therapie bei Kindern und Jugendlichen mit Mehrfachbehinderung
  • Neurorehabilitation bei Kindern nach Traumen, Tumorerkrankungen und muskulären Erkrankungen

  • Atemtherapie
  • Therapeutisches Klettern
  • Therapie bei Fehlstellungen des Haltungs- und Bewegungsapparates
  • Beratung und Begleitung bei der Hilfsmittelversorgung
  • Elternberatung

Therapieziele

Bei der Physiotherapie ist das Ziel für jedes Kind größtmögliche Mobilität zu erreichen.
Bei der Physiotherapie ist das Ziel für jedes Kind größtmögliche Handlungsfähigkeit, Selbständigkeit sowie bestmögliche Lebensqualität zu erreichen.
Physiotherapie mit Kindern erfolgt meist auf spielerische Art mit einem therapeutischen Hintergrund. Zum Einsatz kommen hier altersgerechte Spielsachen, Materialien und andere Hilfsmittel. Schritt für Schritt werden die Kinder in ihrer Entwicklung gefördert und das Therapieziel gemeinsam mit den TherapeutInnen erarbeitet. Bei der Physiotherapie ist das Ziel für jedes Kind größtmögliche Handlungsfähigkeit, Selbständigkeit sowie bestmögliche Lebensqualität zu erreichen.

Unser Motto: "Mit Freude in Bewegung sein!"

Michaela Gusel
Fachbereichsleitung Physiotherapie

Therapiemethoden und Angebote

  • Therapie nach Bobath und Vojta
  • Spiraldynamik
  • Manuelle Therapie
  • Craniosacraltherapie
  • Sensorische Integration
  • Therapeutisches Klettern
  • K-Taping

NACH OBEN

Informationsblatt für PatientInnen des Ambulatorium Sonnenschein betreffend COVID 19

Sehr geehrte Familien,
wir halten unseren Betrieb aufrecht und bieten weiterhin unsere Leistungen an. Gleichzeitig muss unser aller Sicherheit durch entsprechende Maßnahmen gewährleistet sein:

  1. Es können nur gesunde Kinder die Therapie im Ambulatorium in Anspruch nehmen.
  2. Die Kinder können von einer gesunden Begleitperson ins Ambulatorium gebracht werden.
  3. Es wird gebeten exakt zu den Terminen zu erscheinen.
  4. Es gilt im gesamten Haus FFP2 Maskenpflicht für erwachsene Begleitpersonen (Kinder ab vollendetem 6. Lebensjahr)
  5. Die Hygienemaßnahmen sind strikt zu befolgen (Händewaschen vor Therapiebeginn, Abstand von mind. 1m zu haushaltsfremden Personen, Nies- und Husthygiene)
  6. Wenn möglich keine Nutzung des Wartebereichs (Ausweichen auf PKW oder im Freien).

Schließen