Informationen für Ärzte

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Im Rahmen der ärztlichen Erstbegutachtung und nachfolgenden Kontrollen führen wir entsprechend dem Zuweisungskontext eine ausführliche somatische, entwicklungsdiagnostische und neuropädiatrische Untersuchung durch. Der Arztbrief, bestehend aus Anamnese, Statuserhebung und aktueller Beurteilung des Entwicklungsstandes des Kindes bzw. Jugendlichen wird Ihnen als Erstbefund und Verlaufsdokumentation übermittelt. Als Procedere fassen wir im Ambulatorium geplante Therapien und Empfehlungen für eventuell extern vorgesehene Behandlungsempfehlungen kurz zusammen.

Zusätzliche Untersuchungen, wie bildgebende Verfahren, Serum- und Harnanalysen, spezielle Stoffwechseldiagnostik, genetische Untersuchungen etc. werden je nach unserer Einschätzung zum Teil ergänzend empfohlen bzw. in Einzelfällen auch weiterführende Untersuchungen veranlasst.
Wir sind daher immer wieder auf die enge Zusammenarbeit mit Ihnen als niedergelassene Kolleginnen und Kollegen, mit Kinder- und Jugendabteilungen sowie die Kooperation mit Universitätskliniken angewiesen und freuen uns auch über telefonische Kontaktaufnahme!
Wir bieten an:
  • Entwicklungsdiagnostik und neurologisch-pädiatrische Begutachtung unter Berücksichtigung von Entwicklungsalter, Familienanamnese, sozioökonomischer Verhältnisse und eventueller zusätzlicher Belastungsfaktoren.
  • Früherkennung von Behinderung, Kontrolluntersuchungen von Risikokindern entsprechend standardisierter Leitlinien.
  • Diagnostik, Therapieempfehlung und -begleitung der Kinder und ihrer Familien bei Cerebralparesen und anderen muskulären bzw. neuromuskulären Erkrankungen. Hilfsmittelversorgung in Kooperation mit unserem neuroorthopädischen Konsiliararzt.
  • Diagnostik und Betreuung kognitiv beeinträchtiger Kinder;
Abklärung eventueller syndromaler Entitäten.
  • Abklärung von Sprachentwicklungsauffälligkeiten und motorischen Entwicklungsverzögerungen in Hinblick auf eventuelle Therapieindikation.
  • Erstbegutachtung und Abklärung im Team bei Verdacht auf tiefgreifende Entwicklungsstörungen, Autismus.
  • Sozialpädiatrische/kinderjugendpsychiatrische Herangehensweise bei Verhaltensauffälligkeiten und Abgrenzung gegenüber explizit psychiatrischen Erkrankungen in Zusammenarbeit mit FÄ für Kinder- und Jugendpsychiatrie und den entsprechenden Fachabteilungen.
  • Zusammenarbeit mit unterschiedlichen beruflichen Disziplinen unter Berücksichtigung des ambulanten Settings.
Wir können leider nicht anbieten:
  • Akute/sub-akute kinder- und jugendpsychiatrische Diagnostik und Therapie, wie z.B. kindliche Psychosen, Suizidgefährdung, Essstörungen...
  • Betreuung von Kindern mit ausschließlichen Schulschwierigkeiten
  • Blutabnahmen, Harnanalysen, Untersuchungen, wie EEG, EKG, Spirometrie...

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an > die ärztliche Leitung Prim. Dr. Sonja Gobara.

NACH OBEN