Das „Autismuszentrum Sonnenschein“ in St. Pölten hat die Zielsetzung, eine frühe Versorgung von Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen im interdisziplinären Setting zu gewährleisten und bietet Eltern und deren Kinder ein speziell auf Kinder mit ASS ausgerichtetes Angebot an Diagnostik, Beratung und Behandlung.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort:
eine/n Sonder-/Heilpädagogin/en oder klinische/n Psychologin/en
für mindestens 30 Wochenstunden bei einem Mindestgehalt von € 1.927,50 (Sonder-/Heilpädagoge/in) bzw. € 2.187,38 (Klinische/r Psychologe/in) brutto monatlich für 30h/Wo mit der Bereitschaft zur Überzahlung bei entsprechender Qualifikation und Berufserfahrung.
Wir behandeln derzeit rund 30 Patienten und deren Familien im interdisziplinären Team (Medizin, Psychologie, Musiktherapie, Sonder-Heilpädagogik, Ergotherapie, Logopädie).
Wir bieten:
  • ein inhaltlich breites Aufgabenspektrum
  • interdisziplinäre Arbeit im Team
  • hervorragende Arbeitsbedingungen (neues, moderndes Therapiegebäude, umfassende Therapie- und Arbeitsmaterialien)
  • ein kompetentes, multiprofessionelles Team
  • ständige Fortbildungsmöglichkeiten
  • Supervision
Voraussetzungen sind:
  • abgeschlossene facheinschlägige Berufsausbildung
  • Interesse an und vorzugsweise Erfahrung in der Arbeit mit Kindern mit ASS
  • Ausbildung in autismusspezifischen Behandlungsverfahren erwünscht – vorzugsweise ABA/VB, TEACCH, PECS und/oder ESDM
  • Kooperations- und Teamfähigkeit sowie selbständige Arbeitsweise
Ihr Tätigkeitsbereich umfasst:
  • autismusspezifische Behandlung von Kindern mit ASS (im ambulanten und aufsuchenden Setting)
  • Elternberatung
  • Arbeit im interdisziplinären Team

NACH OBEN

Informationsblatt für PatientInnen des Ambulatorium Sonnenschein betreffend COVID 19

Sehr geehrte Familien,
wir halten unseren Betrieb aufrecht und bieten weiterhin unsere Leistungen an. Gleichzeitig muss unser aller Sicherheit durch entsprechende Maßnahmen gewährleistet sein:

  1. Es können nur gesunde Kinder die Therapie im Ambulatorium in Anspruch nehmen.
  2. Die Kinder können von einer gesunden Begleitperson ins Ambulatorium gebracht werden.
  3. Es wird gebeten exakt zu den Terminen zu erscheinen.
  4. Es gilt im gesamten Haus Maskenpflicht für erwachsene Begleitpersonen (Kinder ab vollendetem 6. Lebensjahr)
  5. Die Hygienemaßnahmen sind strikt zu befolgen (Händewaschen vor Therapiebeginn, Abstand von mind. 1m zu haushaltsfremden Personen, Nies- und Husthygiene)
  6. Wenn möglich keine Nutzung des Wartebereichs (Ausweichen auf PKW oder im Freien).

Schließen